jitsi_host

meet.netzwissen.de - Jitsi Meet

Download der Seite als pdf Datei

Videokonferenzen finden auf dem Server https://meet.netzwissen.de statt. Die benutzte Software ist Jitsi Meet (https://jitsi.org/). Der Quellcode ist frei verfügbar und open-source. Eine Verbindung zur Konferenz erfordert

Eine Konferenzadresse kann über die Seite https://www.netzwissen.de/videokonferenz/ angefragt werden. Die Zugangsdaten werden per Mail oder über andere Kanäle mitgeteilt.

Der Konferenz-Server wird für einen definierten Nutzerkreis mit Zugangskontrolle im Rechenzentrum der Firma Meerfarbig GmbH in Frankfurt/M. betrieben. Dadurch wird eine Überlastung durch zu viele gleichzeitige Konferenzen und Teilnehmer vermieden. Die Plattform ist für bis zu 10 gleichzeitige Konferenzen mit jeweils 50 Teilnehmern (insgesamt 500 Teilnehmer) ausgelegt.

Neue Konferenzen werden mit einem Anfangstermin von der Administration angelegt. Die erste Person, die eine Konferenz betritt, ist automatisch der Gastgeber und erhält Moderationsrechte, sobald sie nach einem Klick auf „ich leite das Meeting“ ein Gastgeber-Passwort eingegeben hat.

Gastgeber einer Jitsi Konferenz, die sich mit einem Gastgeber-Passwort anmelden, haben gegenüber anderen Teilnehmern zusätzlich Steuerungs-Möglichkeiten:

  • Vergabe/Änderung eines Konferenz-Passworts
  • Lobby-Modus: einzelne Teilnehmer werden auf Anfrage auch ohne Passwort zugelassen (nach Identifikation, wie beim Zutritt zu einem echten Konferenzraum)
  • Stumm schalten aller Mikrofone von Teilnehmern
  • Ausschalten aller Kameras von Teilnehmern

Beim Bewegen der Maus zeigt Jitsi Meet eine Bedien-Leiste im der unteren Bildschirmitte. Die Leiste verschwindet automatisch, wenn die Maus nicht bewegt wird. Die Funktionen der Leiste sind für alle Teilnehmer gleich (von links nach rechts):

  1. eigenes Mikrofon an/ausschalten (weitere Einstellungen über das kleine Pfeilsymbol)
  2. eigene Kamera an/ausschalten (weitere Einstellungen über das kleine Pfeilsymbol)
  3. eigenen Bildschirm mit den anderen Teilnehmern teilen
  4. Chat-Fenster ein/ausschalten (Neu: mit Umfrage-Option in einem zweiten Reiter)
  5. Melden (Wortmeldung, erhobene Hand)
  6. Liste der Anwesenden zeigen
  7. Kachelansicht zeigen
  8. Spezielle Einstellungen
  9. Verlassen der Konferenz (roter Button)

Der Menüpunkt mit den drei Punkten enthält spezielle Einstellungen. Bestimmte Funktionen sind nicht belegt oder nur für Moderatoren/Gastgeber nutzbar (von oben nach unten):

  1. Qualitätseinstellungen Bei schlechter Internetverbindung oder schwachem WLAN kann die Videoverbindung zu viel Bandbreite beanspruchen. Falls die automatische Qualitätsregelung von Jitsi nicht ausreicht, kann hier gezielt eine niedrige Bildqualität gesetzt werden, was die beanspruchte Bandbreite verringert.
  2. Vollbildmodus Im Vollbildmodus werden alle umgebenden Steuerungselemente des Web-Browsers ausgeblendet
  3. Sicherheitsoptionen Lobby-Modus und Konferenz-Passwort -nur für Moderatoren-
  4. Aufnahme starten -nicht verfügbar-
  5. Alle stummschalten -nur für Moderatoren-
  6. Alle Kameras ausschalten -nur für Moderatoren-
  7. Livestream starten -nicht verfügbar-
  8. Youtube Video teilen -nur für Moderatoren-
  9. Hintergrund auswählen Der Hintergrund im eigenen Kamerabild wird durch ein beliebiges Umgebungsbild ersetzt. Man kann ein vorgefertiges Umgebungsbild nutzen oder eine eigene Bilddatei angeben Dies verbessert die Privatsphäre und kann eine neutrale Gesprächs-Atmosphäre fördern.
  10. Sprechstatistik -nur für Moderatoren-
  11. Einstellungen Auswahl des benutzen Mikrofons und der benutzen Kamera, Definition eigener Teilnehmernamen
  12. Tastenkürzel anzeigen zeigt eine Liste von Tastenbefehlen, wenn man auf eine Maus verzichten will oder muss
  13. Konferenz einbetten -nur für Moderatoren-

Die Funktion „Teilen des eigenen Bildschirms“ erlaubt die genaue Auswahl, was mit den anderen Teilnehmern geteilt werden soll:

  • Bei mehreren Bildschirmen z.B. nur der linke
  • Bei mehreren offenen ANwendungen eine ganz bestimmte (z.B: ein geöffenetes Protokoll-DOkument in MS Word oder LibreOffice)
  • Bei mehreren Reitern (Tabs) in einem Browser nur ein ganz bestimmter Reiter

Nach Öffnen des Chatfensters gibt es einem zweiten Reiter die neue Funktion „Umfrage“ (englich „poll“)

Jitsi Konferenzen können als Video aufgezeichnet und über eine beliebige Video-Streaming-Plattform (Vimeo, Youtube, Twitch usw.) zeit-souverän präsentiert werden. Für die Aufzeichnung ist der Gastgeber verantwortlich.

Dafür wird üblicherweise das Programm OBS Studio (https://obsproject.com) auf dem PC des Gastgebers gestartet. Es nimmt den gesamten Verlauf der Konferenz (Bild und Ton) in einer *.mp4 Datei auf. Die Aufnahme enthält den Verlauf der Konferenz mit allen Bildwechseln und Tonbeiträgen wie im Original. Daher muss die Video-Datei normalerweise mit einer Videoschnitt-Software nachbearbeitet werden (z.B. Kdenlive, https://kdenlive.org).

Rechtlicher Hinweis: Jeder Teilnehmer muss vor Beginn einer Aufnahme in diese Aufnahme einwilligen, dies gilt auch für reine Tonaufnahmen. Die Veröffentlichung auf einer Streaming-Plattform muss ebenfalls abgesprochen werden. Auch dann, wenn sie z.B. durch ein gesonderten Passwortschutz, nur für einen kontrollierten Personenkreis nutzbar wird.

Live-Streaming bedeutet die zeit-gleiche Präsentation einer Videokonferenz mit kleiner Teilnehmerzahl vor einem zahlenmässig unbegrenzten Publikum. Primär kommunizieren nur die Teilnehmer „auf der Bühne“ direkt und gleichberechtigt miteinander. Das Publikum schaut über eine leistungsfähige Streaming-Plattform (Vimeo, Youtube, Twitch usw.) zu, wobei je nach Plattform eine moderierte/reglementierte Interaktion mit der „Bühnenbesatzung“ möglich ist.

meet.netzwissen.de ist nicht für Live-Streaming Sitzungen ausgelegt. Live-Streaming erfordert spezielle technische Rahmenbedingungen, die mit gesonderten Kosten verbunden sind. Anfragen hierzu bitte über https://www.netzwissen.de/kontakt/

Hinweise für Teilnehmer

Für die Verbindung zur Konferenz bitte einen aktuellen Browser unter Windows, Mac, Linux benutzen (Firefox, Chrome, Edge, Opera, Safari), weitere Software ist nicht nötig (darin unterscheidet sich Jitsi Meet von Konferenzsystemen wie ZOOM, Webex oder GotoMeeting). Die Nutzung einer lokalen Kamera und Mikrofon muss im Browser freigegeben sein. Auf Mobilgeräten (Android, iOS) bitte die entsprechende Jitsi Meet App installieren.

Wenn es zu Beginn einer Konferenz Probleme mit Ton oder Video gibt, ist das ein lokales Problem auf dem PC des Teilnehmers. Browser wie z.B. der Mozilla Firefox, werden häufiger als andere Software aktualisiert, um aktuellen IT-Sicherheits-Problemen im Netz zu begegnen. Das kann vorübergehend Probleme verursachen. Bitte zuerst die Sicherheits-Einstellungen im Browser prüfen und ob dort der Zugriff auf das Mikrofon und die Webcam frei gegeben ist. Falls dies nicht hilft, ist ein Wechsel des Web-Browsers empfohlen (z.B. Chromium/Chrome statt Firefox). Wer regelmässig an Videokonferenzen teilnimmt, sollte am besten zwei Browser zur Auswahl haben.

Beim ersten Betreten einer Konferenz auf meet.netzwissen.de wird rechts eine Kachel-Leiste mit den Teilnehmern gezeigt. Die erste Kachel von oben ist die eigene (mit „me“ bezeichnet). Bitte nach einem Klick auf diese Kachel den eigenen Namen eintragen (Vorname, bei namensgleichen Teilnehmern modifzieren).

  • jitsi_host.txt
  • Zuletzt geändert: vor 3 Stunden
  • von Administrator